Sonntag, 13. November 2016

Rezension "Und nebenan warten die Sterne"

Lori Nelson Spielman – Und nebenan warten die Sternen

Erscheinungsdatum: 29. September 2016
Format: Broschiert
Verlag: Fischer Krüger Verlag
Seiten : 384
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3810524713

Klappentext/Inhaltsangabe:
Als Annie erfährt, dass ihre Schwester Kristen bei einem Zugunglück gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Sie sollten beide in diesem Zug sein – auf dem Weg zur Uni. Annie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Schwester. Sie sucht Trost bei ihrer Mutter Erika, doch diese flüchtet sich in ihre Arbeit. Annie begreift nicht, was mit ihrer liebevollen Mutter passiert ist, die für jedes Tief einen Rat wusste, deren Lachen so ansteckend war und deren Liebe die Familie zusammenhielt.

Erika weiß nicht wohin mit ihrer Trauer um Kristen, möchte aber vor Annie keine Schwäche zeigen – bis diese plötzlich verschwindet. In ihrer Verzweiflung denkt sie immer wieder an eine Lebensweisheit ihrer Mutter „Verwechsle niemals das, was wichtig ist, mit dem, was wirklich zählt“.Erika wird klar: Sie muss Annie finden! Sonst verliert sie auch noch ihre zweite Tochter.
Sonst verliert sie vielleicht alles.


Meine Meinung:
Bei dem neuen Roman von Lori Nelson Spielman geht es in erster Linie um die Themen Trauer, Verlust und den Versuch mit dem Tod eines geliebten Menschen umzugehen.
Erika ist ein Arbeitstier. Sie versucht ihren beiden Töchtern alles zu bieten und gleichzeigt erfolgreich zu sein. Als ihre Tochter Kristen bei einem tragischem Zugunglück ums Leben kommt, stürzt sie sich mehr den je in ihre Arbeit. Doch sie verliert dabei fast ihre andere Tochter.
Annie klammert sich an die Hoffnung, dass ihre Schwester noch lebt und alles nur vorgetäuscht hat. Sie versucht sie zu finden, und findet dabei wieder zurück ins Leben. Die Charakter sind sehr toll gestaltet. Sei es Erika, Annie oder auch das aufmüpfige Au-pair Kind Olive, worum sich Annie kümmert.
Die Autorin hat es geschafft, dass man mehr über sein Leben nachdenkt und auch einfach mal lebt. Man soll seine Vergangenheit zwar nicht vergessen, aber ihr auch nicht hinterherhängen soll. Man soll die Geister der Vergangenheit loslassen.

Das Cover des Buches passt zu den anderen Büchern der Autorin. Sie passen optisch gut zusammen und machen sich zusammen bestimmt sehr hübsch im Regal. Mit dem Schreibstil kam ich seh gut klar. Er war zwar einfach, aber dennoch gefühlvoll. Mir haben einige Anekdoten und Anspielungen sehr gefallen, sowie auch die Sprüche,die zum Nachdenken anregen sollen.

Fazit:
Es war mein erstes Buch von Lori Nelson Spielman, aber definitiv nicht mein letztes. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist eine sehr schöne und berührende Geschichte. Sehr zu empfehlen.

5 von 5 Büchern


Anmerkung: "Und nebenan warten die Sterne" habe ich bei lovelybooks.de für eine Lesechallenge gewonnen. Vielen Dank !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen