Montag, 2. Januar 2017

Rezension "Mondprinzessin"

Ava Reed – Mondprinzessin

Erscheinungsdatum: 01. Oktober 2016
Format: Taschenbuch
Verlag: Drachenmond Verlag
Seiten: 251
Preis: 12 €
ISBN: 978-3-9599-1316-4

Klappentext/Inhaltsangabe:
Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm...


Meine Meinung:
Das Cover der Mondprinzessin ist einfach traumhaft schön. Es ist schlicht, aber die Farben harmonieren einfach sehr gut miteinander und sind dennoch auffallend. Also ich würde im Laden, wenn ich es das erste Mal sehen würde, drauf anspringen.
Der Schreibstil von Ava Reed ist wie gewohnt flüssig und wundervoll. Man wird direkt in die Geschichte hineingezogen. Ich habe bereits "Spiegelsplitter" und "For Good" gelesen und kannte ihre Art zu schreiben.
Jedes Kapitel fängt mit einem Spruch an, der zum Nachdenken anregt. Die Geschichte wird aus Lynn's und Juri's erzählt. Dennoch gibt es Kapitel die aus der Sicht eines bösen Unbekannten geschrieben sind, diese haben keinen Spruch am Anfang.
Die Charakter sind gut ausgearbeitet und vielfältig. Lynn hat es nicht leicht. Sie war siebzehn Jahre ein Heimkind, dass sich durchboxen musste. Plötzlich erfährt sie das sie eine Prinzessin ist. Die Mondprinzessin. Zudem hat sie einen quatschenden Waschbären an ihrer Seite, leuchtet wie in Weihnachtsbaum und soll zu allem Überfluss auch noch schnell heiraten um die Thronfolge zu übernehmen. Ich kann Lynn absolut verstehen, dass ihr das oft einfach viel zu viel ist. Doch Lynn ist durch ihre Zeit im Heim nicht auf den Mund gefallen.
Mir hat die Idee mit den Tieren als Begleiter fand ich mega süß. Tia, der Waschbär und Kira, der Luchs muss man einfach lieben. Das geht einfach nicht anders.

Fazit:
Mir hat das Buch einfach total gefallen. Ich habe mit den Charakteren gelacht, gefiebert und auch geweint.
Es war das zweite Buch, bei dem ich weinen musste. Das erste war "For Good", auch von Ava Reed.

5 von 5 Büchern



Anmerkung: "Mondprinzessin" habe ich bei wasliestdu.de im Rahmen einer Leserunde gewonnen. Vielen Dank !

Kommentare:

  1. Oh, das hört sich einfach toll an, ich finde ja das Cover schon wahnsinnig toll, aber deine Rezi bestätigt noch mal den tollen Inhalt!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich das es dir gefällt! Vielen Dank :)
      Ja, ich fand das Buch auch mega toll und kann es nur empfehlen *.*

      Löschen