Samstag, 15. April 2017

Das Wort zum Sonntag: Leseflaute

Leseflauten sind einfach mega für den Hintern. Es ist so. 
Wer hasst sie nicht ?
Ich hasse Leseflauten. 
Die Bücher stapeln sich, mit Pech sogar Rezensionsexemplare, man sieht sie an und denkt "Nää".

Kein Buch fesselt mehr, alles ist langweilig. Selbst die Lieblingsbücher und Bücher au die man ewig gewartet hat. Alles ist blöd.

Ein Wunderrezept dafür hab ich leider auch nicht.
Aber ich versuche dann immer so 10 - 20 Seiten wenigstens zu lesen, mache dann was anderes und dann wieder. Solange bis es mich dann wieder packt und ich eins nach dem anderen lese.
Meistens klappt das auch dann  :)



1 Kommentar:

  1. Gute Idee immerhin einige Seiten zu lesen - das merk ich mir. :-)

    AntwortenLöschen