Dienstag, 29. Dezember 2015

Rezension "Engelskalt"

Samuel Bjork - Engelskalt

Verlag: Goldmann Verlag

Format: Broschiert

Erscheinungsdatum: 20.April 2015

Seiten: 544

Preis: 12,99 € (Print)


Klappentext:

Ein Spaziergänger findet im norwegischen Wald ein totes Mädchen, das mit einem Springseil an einem Baum aufgehängt wurde und ein Schild um den Hals trägt: „Ich reise allein.“ Kommissar Holger Munch beschließt, sich der Hilfe seiner Kollegin Mia Krüger zu versichern, deren Spürsinn unschlagbar ist. Er reist auf die Insel Hitra, um sie abzuholen. Was Munch nicht weiß: Mia hat sich dorthin zurückgezogen, um sich umzubringen. Doch als sie die Bilder des toten Mädchens sieht, entdeckt sie ein Detail, das bisher übersehen wurde – und das darauf schließen lässt, dass es nicht bei dem einen Opfer bleiben wird ...


Meine Meinung zum Cover:

Das Cover ist düster und mystisch gehalten. Man sieht eine Kirche im Hintergrund, einen verlassenen Ort. Der Titel ist aufgemacht, als seie er genäht. Im Namen des Autors und im Titel "stecken" noch die Nähnadeln. Anhand dieser Titelaufmachung, hat mich das Buch angesprochen.

Meine Meinung zum Buch:

Man steigt ziemlich schnell in das Geschehen ein. Ein Spaziergänger findet zufällig eine Mädchenleiche im Wald. Aufgeknüpft an einem Baum mit einem Springseil, zurecht gemacht wie eine Puppe. Man lernt im Lauf des Buches fast alle Ermittler genau kennen. Vor allem aber Holger Munch und Mia Krüger. Munch ist ein etwas älterer,rauchender Ermittler, zudem Vater und Großvater. Mia hat ihre gesamte Familie verloren und möchte selbst nicht mehr leben. Im gesamten Buch gibt es verschiedene Handlungsstränge. Es dreht sich um das tote Mädchen und weitere Mädchen. Zudem um eine Sekte im Wald und um das Leben von Mia und Holger.

Ich fand das Buch teilweise etwas langatmig. Grund dafür war, die verschiedenen Namen und Orte. Dennoch fand ich es spannend geschrieben. Man hatte mal den Eindruck, man weiß schon wer der Täter ist, dann plötzlich doch nicht. Zum Ende hin, fand ich es sehr psycho geschrieben, dennoch gut.

Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Büchern


Anmerkung: Das Buch wurde mir vom Goldmann Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen