Montag, 16. September 2019

Rezension "So schöne Lügen"


[Werbung/Rezensionsexemplar]
Tara Isabella Burton – So schöne Lügen
Erscheinungsdatum: 17. Mai 2019
Erhältlich als: Broschiert/e-Book
Verlag: DuMont Verlag
Seitenanzahl: 336
Preis: 22,00/17,99
Übersetzer: Clara Drechsler, Harald Hellmann

Klappentext/Inhaltsangabe
Auch in einer Stadt, in der scheinbar alles möglich ist, muss man sich sein Glück leisten können: Louise ist Ende zwanzig und versucht, sich in New York durchzuschlagen. Eigentlich wollte sie Schriftstellerin werden – jetzt lebt sie in Brooklyn, hat mehrere miserabel bezahlte Jobs und wird von Selbstzweifeln geplagt.
Eines Tages begegnet sie Lavinia. Und die hat wirklich alles: Sie wohnt auf der Upper East Side, ist wild, frei und wunderschön. Doch vor allem ist sie reich. Ihr glamouröses Leben teilt sie gern – auf sämtlichen sozialen Netzwerken, aber auch mit Louise. Die beiden ungleichen Frauen werden Freundinnen. Louise wird auf Partys herumgereicht, lässt sich von Lavinia einkleiden, zieht bei ihr ein – sie verfällt Lavinia und ihrer Welt. Auch wenn sie nicht das Geld hat, um in ihr zu bestehen. Irgendwann beginnt sie, die Freundin zu bestehlen. Und um sich aus ihrer Ohnmacht zu befreien, wird sie noch viel weiter gehen. Muss Lavinia sterben, damit Louise leben kann?
Tara Isabella Burton erzählt von einer toxischen Freundschaft und von der Macht sozialer Abgründe: ein so intensiver wie spannender Roman über eine Welt der Eitel- und Oberflächlichkeiten, schnell, klug und unverwechselbar. ..
.

Sonntag, 15. September 2019

Rezension "Running Girl"


[Werbung/Rezensionsexemplar]
Simon Mason -Running Girl (Band 1)
Erscheinungsdatum: 12. März 2019
Erhältlich als: Broschiert/e-Book
Verlag: Rowohlt Verlag
Seitenanzahl: 480
Preis: 14,99/4,99
Übersetzer: Karsten Singelmann

Klappentext/Inhaltsangabe
Garvie Smith ist 16, sieht hammer aus, hat ein fotografisches Gedächtnis und den höchsten IQ, den es je an der Schule gegeben hat - plus die miesesten Noten. Wozu auch der Stress? Das Leben nervt total. Nie passiert irgendwas Spannendes … Bis eines Tages die Leiche von Garvies Ex-Freundin Chloe aus dem Teich gefischt wird. Und der junge Kommissar Singh sich bei seinen Ermittlungen einfach zu dämlich anstellt. Jetzt muss Garvie wohl oder übel eingreifen. Langeweile? Endlich mal keine. Schule? Muss halt warten. ...

Montag, 19. August 2019

Rezension "Dark Call"


[Werbung/Rezensionsexemplar]
Mark Griffin – Dark Call – Du wirst mich nicht finden
Erscheinungsdatum: 15. März 2019
Erhältlich als: Broschiert/e-Book
Verlag: Harper Collins Verlag
Seitenanzahl: 416
Preis: 14,99/11,99
Übersetzer: Conny Lösch

Klappentext/Inhaltsangabe
Holly Wakefield arbeitet als Kriminalpsychologin. Ihr Spezialgebiet: Serienmörder. Es gibt einen guten Grund, weshalb sie die Beste in ihrem Job ist – aber den behält sie für sich. Als Detective Inspector Bishop von der Met Police Holly kontaktiert, um einen Mordfall zu untersuchen, ist Holly entsetzt von den brutal zugerichteten und theatralisch positionierten Leichen. Bishop sieht diese Verstümmelungen nicht zum ersten Mal, und bald ist klar: Da draußen ist ein Serienmörder. Und er wird wieder töten.

Holly ist es gewohnt, sich in die Psyche von Mördern hineinzuversetzen. Aber dieser Killer hat etwas mit ihr gemeinsam, das sie seit Ewigkeiten geheim hält. Zum ersten Mal seit ihrer Kindheit ist Holly gezwungen, sich ihrer dunklen Vergangenheit zu stellen
...

Montag, 5. August 2019

Leserückblick Juli 2019


[Werbung, unbezahlt]
Leserückblick Juli 2019

Hallo ihr lieben Bücherfreunde,

heute zeige ich auch mal die Bücher, die ich im Juli geschafft habe zu lesen. Die Rezensionen dazu sind auch schon alle online.

Freitag, 2. August 2019

Rezension "Deathland Dogs"


[Werbung/Rezensionsexemplar]
Kevin Brooks – Deathland Dogs
Erscheinungsdatum: 22.März 2019
Erhältlich als: Hardcover/ebook
Verlag: dtv Verlag
Seitenanzahl: 544
Preis: 18,95/15,99 (Kindle)

Klappentext/Inhaltsangabe
Die Deathlands. Eine öde Wüste, die von wolfsähnlichen Hunden – den Deathland Dogs – beherrscht wird. Am Rande der Deathlands, im Nomansland, leben die wenigen verbliebenen Clans, die um die kargen Ressourcen streiten. Jeet ist ein sogenanntes »Dogchild«: Aufgewachsen bei den Deathland Dogs, lebt er seit einigen Jahren wieder unter den Menschen. Doch immer noch schlummern die Instinkte in ihm. Als es zum Kampf zwischen seinen Leuten und dem benachbarten Clan der Dau kommt, soll Jeet sich mittels seiner als »Dogchild« erworbenen Fähigkeiten in die Siedlung der Dau einschleusen. Sein Auftrag: Material für den bevorstehenden Kampf sicherzustellen. Dadurch gerät er unversehens ins Zentrum des Konflikts... 

Donnerstag, 1. August 2019

Leserückblick Juni 2019


[Werbung, unbezahlt]
Leserückblick Juni 2019

Hallo ihr lieben Bücherfreunde,

heute möchte ich euch die Bücher zeigen, die ich im Juni 2019 gelesen habe. Die ausführlichen Rezensionen sind auch online.

Mittwoch, 31. Juli 2019

Rezension "Der Blütenjäger"


[Werbung/Leserundeexemplar]
Catherine Shepherd – Der Blütenjäger
Erscheinungsdatum: 19.Juni 2019
Erhältlich als: Taschenbuch
Verlag: Kafel Verlag
Seitenanzahl: 544
Preis: 9,99/2,99 (Kindle)

Klappentext/Inhaltsangabe
Wenn du leben willst, dann lauf!
Eine junge Frau liegt leblos auf dem Waldboden. Eine Kugel steckt mitten in ihrem Herz. Es ist bereits das zweite Opfer innerhalb weniger Tage. Spezialermittlerin Laura Kern erkennt sofort die Handschrift eines Serienkillers. Denn die Frauen sterben nicht nur barfuß im Abendkleid. Der Killer platziert außerdem eine Blüte und ein Foto neben ihnen, das sie noch lebendig zeigt. Laura ermittelt auf Hochtouren und bittet zudem die Psychologin Dr. Niemeyer um ein Täterprofil. Gemeinsam jagen sie einen Mörder, der längst sein nächstes Opfer im Visier hat. Erst viel zu spät entdeckt Laura ein fürchterliches Geheimnis. Ein Geheimnis, das vor vielen Jahren in einem Wald begann ...