Dienstag, 5. Januar 2016

Rezension "Blood on Snow"


John Nesbo - Blood on Snow

Verlag: Ullstein Verlag
Erscheinungsdatum: 25. September 2015
Format: Broschiert
Seiten: 192
Preis: 12,99 €

Klappentext:
Olav lebt das einsame Leben eines Killers. Als Killer ist es eben nicht unbedingt leicht, anderen Menschen nahe zu kommen. Doch jetzt hat Olav die Frau seiner Träume getroffen. Zwei Probleme stellen sich: Sie ist die Frau seines Chefs. Und Olav wurde gerade beauftragt, sie zu töten.


Meine Meinung zum Cover:
Man sieht einen Arm, der eine Waffe hält. Also relativ nichtssagend. Der Untertitel "Der Auftrag" lässt mit der Waffe darauf schließen, das es sich um einen Auftragsmord handelt. Die Buchschnitt ist schwarz, was mir sehr gut gefällt.

Meine Meinung zum Buch:
Olav ist Auftragskiller. Er lebt in Oslo und ist Protagonist des Buches. Olav ist eher schüchtern und zurückhaltend. Trotz seiner schulischen Defizite ist er symphatisch, da er kein eiskalter Killer ist, sondern auch Gefühle hat. Olav hat einen neuen Auftrag bekommen, er soll die Frau seines Chefs töten, da sie eine Affäre hat. Aber anstatt sie zu töten, tötet Olav ihren Liebhaber der der Sohn seines Chefs ist und verliebt sich in sein eigentliches Opfer.

Teilweise erinnert mich die Story, durch die Komik, an einen Quentin Tarantino Film. Es war mein erster Jo Nesbo Roman. Mir hat das Buch jetzt nicht so gut gefallen, da es teilweise ziemlich wirr war, aber vielleicht packt mich der zweite Teil der Reihe, der Ende Februar 2016 erscheinen soll.



3 von 5 Bücher

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen