Freitag, 27. Mai 2016

Rezension "Mein bester letzter Sommer"

Anne Freytag – Mein bester letzter Sommer

Erscheinungsdatum: 08. März 2016
Format: Hardcover
Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 368
Preis: 14,99 €

Klappentext:
Wann du die große Liebe triffst, kannst du dir nicht aussuchen

Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …


Meine Meinung:

WOW ! Was für ein Buch. Wo sind die Taschentücher ? Warum wurden die nicht mitgeliefert ? Diese sollte man nämlich bei diesem Buch in Reichweite haben.

Tessa ist 17 Jahre alt. Ein junges, hübsches, Mädchen das noch alles vor sich hat. Die erste große Liebe, das Abitur, die erste schmerzvolle Trennung, das Studium. Doch Tessa wird dies alles nicht mehr erleben. Sie ist schwer krank. Die Ärzte geben ihr noch ein paar Wochen. Doch wie das Schicksal so will, trifft Tessa ihre große Liebe. Oskar.
Oskar ist für sie da. Er lenkt sie von ihrer Krankheit ab. Oskar überrascht sie mit einer Reise nach Italien. So schafft er es, Tessa ihren besten letzten Sommer zu ermöglichen.

Das Buch ist zuerst nur aus Tessas Sicht geschrieben. Die Kapitel haben kleine süße Krabben (diese hat auch einen Sinn) und Wörter/Sätze als Überschrift und keine Zahlen. Zum Ende hin, erzählt auch Oskar in eigenen Kapiteln was in ihm vorgeht. Dort ist keine Krabbe mehr, sondern ein kleiner Hase.
Alles hat in diesem Buch Sinn. Selbst die Kapitelaufmachung.
"Mein bester letzter Sommer" ist sehr emotional. Aber auch zum Teil sehr witzig geschrieben. Es dreht sich zwar hauptsächlich um die Liebesgeschichte von Teskar, aber man erfährt auch Dinge über Oskar sowie von Tessas Familie, am meisten aber über ihre Schwester.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, und empfehle es weiter.

5 von 5 Büchern


Anmerkung: "Mein bester letzter Sommer" habe ich im Rahmen einer Leserunde bei wasliestdu.de gewonnen. Vielen Dank !



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen